Interviewmöglichkeit beim SYMPOSION DÜRNSTEIN 2019: „DEMOKRATIE! Zumutung oder Zukunft!“

Vom 7. – 9. März 2019 findet im Stift Dürnstein, Wachau, das SYMPOSION DÜRNSTEIN 2019 statt und stellt im achten Jahr seines Bestehens die hochaktuelle Frage zur Diskussion, wie eine zukunftsfähige Demokratie aussehen soll.

Die traditionelle repräsentative Demokratie scheint global in der Krise. Neue Formen der Partizipation, der Kontrolle und Mitbestimmung sind notwendig, um in einer globalisierten Welt und unter dem Vorzeichen demographischer Veränderungen Demokratie weiter zu entwickeln.

Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern und wie diese gestaltet werden kann, neue Ansätze für direkte Demokratie, die Bewahrung der Meinungsfreiheit in einer digitalisierten und ökonomisch globalisierten Welt oder Religionsfreiheit sind Themen, die am Symposion zur Diskussion stehen und mit denen Journalistinnen und Journalisten in ihrer Arbeit ständig konfrontiert sind.

Als Gäste des Symposion Dürnstein 2019 werden u.a. der Politikwissenschaftler und Soziologe Colin Crouch (GB), der Präsident des Forum Alpbach Franz Fischler (A), die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot (D), Bertram Meusburger (A) vom Büro für Zukunftsfragen Vorarlberg, die Frauenrechtlerin und Gründerin von Voice of Women Organization Suraya Pakzad (AFG) sowie Maximilian Stern (CH) vom Staatslabor Schweiz erwartet. Moderiert wird das Symposion Dürnstein von Claudia Reiterer und Joachim Schwendenwein.

Veranstaltet wird das SYMPOSION DÜRNSTEIN 2019 von der NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB).

Die aktuellsten Informationen finden Sie auf www.symposionduernstein.at .
FB: https://www.facebook.com/noe.forschung.bildung

Rückfragen:
Suanne Haider / Catharina Cramer
art:phalanx – Agentur für Kultur & Urbanität
Tel: +43-1-5249803-11 / e-Mail: presse@artphalanx.at

image_pdfimage_print
Tweet about this on TwitterShare on Facebook0