Ethnisierung in Nachrichten über Afrika

Stereotype Berichterstattung über den afrikanischen Kontinent in österreichischen Medien fördert nicht nur Unwissenheit über gesellschaftliche Entwicklungen, sondern gefährdet auch den sozialen Frieden und Zusammenhalt. Am Freitag, den 6. November um 19.00, spricht die Kultur- und Sozialanthropologin Elisabeth Huber darüber im Depot. Moderation: Daniel Romaould Bithou, in Kooperation mit AFRI-EUROTEXT.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Weiterlesen...

What is a people without land?

Der neue Dokumentarfilm von Erwin Schweitzer, Kathrin Gradt und Martin Lintner erzählt vom langen Atem der Griqua, einer indigenen Gruppe in Südafrika, die für die Rückgabe des Landes ihrer Ahnen kämpft. „What is a people without land? Griqua und ihr Kampf um Land im Neuen Südafrika“ feiert am 15. Oktober um 19.00 Uhr im Österreichisches Museum für Volkskunde seine Premiere.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Weiterlesen...

17 Ziele für die Welt

Bei der UN-Generalversammlung am 25. September in New York haben die Vertreterinnen und Vertreter von 193 Staaten weltweit gültige Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) beschlossen. Die 2030-Agenda soll in den nächsten 15 Jahren erreicht werden und für alle Länder gleichermaßen gelten – auch für Österreich.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Weiterlesen...

FairStyria-Tag im Zeichen des Europäischen Jahres für Entwicklung 2015

Die steirische Initiative FairStyria lädt am Mittwoch, den 30. September, in die Grazer Burg zum FairStyria-Tag ein. Mehr als 30 Projekte, die sich in unterschiedlicher Weise mit dem Motto des Europäischen Jahres für Entwicklung (EYD 2015) – „Unsere Welt – Unsere Würde – Unsere Zukunft“ – beschäftigen, werden dort vorgestellt.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Weiterlesen...